Vent im Ötztal


23.11.- 26.11.2000

Am Donnerstag den 23.11 war es nun soweit die Ski-Saison zu eröffnen, so machten sich 43 Ski und Snowboarder auf den Weg nach Vent ins Ötztal. Nach vielen Bier und mehreren Stops aufgrund von Nikotinnot kamen wir um ca. 23°° Uhr im Hotel Similaun in Vent an. Nach einem letzten Absacker an der Bar gingen die meisten ins Bett um am nächsten Morgen fit zu sein.

Nach einer erholsamen Nacht fuhren wir am Freitag in das Ski-Gebiet Hochgurgel-Obergurgel das uns die besten Pistenbedingungen versprach. Da aber der Schneefall immer stärker wurde und die Sicht immer schlechter beschlossen immer mehr Hipp-Hopper sich an der Schirmbar einzufinden, um den Apré Ski zu beginnen. Die einen vom Schnee durchnässt, die anderen vom Jägermeister verführt, trafen wir uns um 16.30 Uhr am Bus um in unser Hotel zu fahren, um dort den angefangenen Apré Ski zu beenden. Nachdem bis auf ein paar Ausnahmen sich jeder geduscht beim Abendessen einfand haben wir den Abend mit viel Jägermeister ausklingen lassen.

Am Samstag Morgen beschlossen einige von uns nicht Ski zu fahren da es immer noch stark schneite und wir mit ca. 40-50 cm Neuschnee auf den Pisten rechnen mussten. Natürlich gefiel einigen der vieleNeuschnee und als am Mittag die Sonne heraus kam wurde jede Abfahrt zu einem vergnügen. Als wir am Hotel wieder ankamen wurden wir schon von unseren daheimgebliebenen an der selbstgebauten Schneebar  begrüßt. Da das Hotel mit Sauna und Whirlpool ausgestattet war ließen sich einige es sich nicht nehmen sich  hier mit Sekt und Bier ein paar Stunden zu entspannen .

Unser Abendessen bekamen wir heute nebenan in einer kleinen Rustikalen Hütte bei Kaminfeuer und leiser Musik die mit der Zeit immer lauter wurde und viele dazu brachte bis in die Morgenstunden auf den Tischen zu tanzen. Als sich die letzten von uns auf den Nachhause weg machten kamen sie rein zufällig am Whirlpool vorbei ließen sich auch diese Gelegenheit nicht entgehen noch mal ins Wasser zu springen.

Als wir uns am Sonntag zur letzten Bergfahrt trafen sahen einige noch sehr müde aus, aber bei Sonnenschein und besten Schneeverhältnissen vergaß jeder seine kleine Leiden und wollte den Tag noch mal richtig genießen. Nachdem wir uns im Hotel geduscht und alles verstaut hatten fuhren wir um 15°° in Richtung Heimat wo wir um ca. 23°° Uhr eintrafen.

Wir hoffen es hat jedem spaß gemacht und freuen uns aufs nächste mal

Euer Hipp Hopp Team