Neustift/Stubai-Tal


29.11.-02.12.2007

 

 

Am Donnerstag, den 29.11.07, war es wieder so weit, die Ski–Abteilung der SKG-Erfelden startete pünktlich um 13.00 Uhr mit 26 Fahrtteilnehmer zu ihrer 1.Übungsfahrt nach Neustift im Stubaital. Nachdem wir gegen 21.30 Uhr unser Domizil, das „Hotel Klima“ erreichten, nahmen wir noch einen kleinen Gute Nacht Trunk und fielen erschöpft in die Betten.

 An dem ausgiebigen Frühstücksbüfett stärkten wir uns für den bevorstehenden Skitag.

Die diesjährige Schneelage erlaubte es uns auf der Schlick 2000 zu fahren. Doch hatten sich die Teilnehmer darauf geeinigt, den 1. Skitag auf dem Gletscher zu verbringen, um dort bei blauen Himmel und Sonnenschein und fast leeren Pisten ihre ersten Spuren nach einer langen Sommerpause in den Schnee zu ziehen.

 13 Teilnehmer zogen es vor, den Apres-Ski  an der Schnee-Bar am Mutterberg zu genießen, manche ließen sich an der Hotel-Bar nieder, um den schönen Tag Revue passieren zu lassen, andere wiederum nutzten die Annehmlichkeiten des Hotels wie z.B. die Sauna ausgiebig. Als nach und nach auch die Fans des Après-Ski wieder im Hotel angekommen waren (einige kennen das Tal nun in und auswendig und andere kamen auch auf abenteuerliche Weise im Hotel an) lies man den Abend nach dem 4-Gänge-Menue mehr oder weniger ruhig ausklingen.

 

Am nächsten Morgen staunte man nicht schlecht, den die Sonne war bereits schon beim Frühstück an den Bergkämmen zu sehen. Voller Freude bereiteten sich die Teilnehmer auf den neuen Tag vor. An diesem 2.Tag fuhren wir wie besprochen in das Skigebiet Schlick 2000, das nur wenige Fahrtminuten von unserem Hotel entfernt war. Durch die gute Schneelage und der präparierten Talabfahrt konnte das gesamte Skigebiet befahren werden, was einige Teilnehmer bis zur letzten Minute nutzten. Am Bus gab es jedoch noch eine kleine Überraschung: mit einer durch unseren Busfahrer Ralf gut vorbereiteten Ski-Jause (Käse, Salami, Brot und ein paar Schnäpsen) wurden die Skifahrer empfangen. Jeder genoss die Köstlichkeiten und ließ die Seele baumeln, bevor es zurück zum Hotel ging. Der Abend endete in geselliger Runde und so manch einer hatte noch seine Skikleidung bis zum Schlafengehen an.

 

Zum Frühstück fanden sich die Teilnehmer nur spärlich ein, da für einige die Nacht doch sehr kurz war. Nach dem die Zimmer geräumt waren, ging es für die willigen Skifahrer noch einmal auf die Piste der Schlick, um unsere letzten Stunden im Schnee noch auszukosten. Leider  musste unser Vorstandsmitglied Peter eine nicht so schöne Bekanntschaft mit der weißen Pracht machen und zog sich eine Schulterverletzung zu.

 

Um 15.00 Uhr traten wir schweren Herzens unsere Heimreise an und waren gegen 22.00 Uhr wieder zurück in Erfelden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedanken möchten wir uns auch bei unserem netten Busfahrer Ralf vom Omnibusbetrieb Schuchhardt für die gute Hin– und Rückfahrt sowie die tolle Vorbereitung der Jause und

natürlich bei allen Teilnehmern. Es war ein super Wochenende und wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

 

Euer Hipp Hopp Team