Bruck / Großglockner


25.11.-28.11.2004

 

Am Donnerstag, den 25.11.04 um 13 Uhr, starteten wir mit 40 Personen zur Übungsfahrt in die Europa-Sport-Region Zell am See. Nach dem wir gegen 22.30 Uhr unser Hotel Höllern erreichten und einen kleinen Snack zu uns genommen hatten, fielen wir erschöpft in die Betten um für den kommenden Ski-Tag fit zu sein. Bei einem ausgiebigen Frühstücksbüfett mit Bio-Ecke konnten wir uns richtig stärken, um die Skigebiete Kitzsteinhorn sowie die Schmittenhöhe mit ihren Pistenkilometern zu erkunden. Bei sehr gutem Wetter ( Sonnenschein und kein Wind ) und gut präparierten Pisten machte uns dass Ski fahren so richtig Spaß, dass wir gerne noch etwas länger an diesem Tag gefahren wären. Zurück im Hotel wurden dann die Annehmlichkeiten wie Sauna, Dampfbad und das Schwimmbad ausgiebig genutzt, um sich die Zeit bis zum Abendessen zu vertreiben. Nach dem 3-Gänge-Menü lies man erschöpft den Abend ausklingen.

Am nächsten Tag traf man sich wieder ausgeruht beim Frühstück um sich für einen neuen Tag auf den Brettern zu stärken. Leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht mit. Bei Schneesturm und schlechter Sicht gingen nur die Hartgesottenen auf die Bretter um ein wenig Ski zu fahren. Für Alle gab es jedoch noch eine kleine Überraschung am Bus, sie wurden mit einer Ski-Jausen aus Käse, Salami, Brot und ein Paar Schnäpsen ( Dank einem edlen Spender ) empfangen. Erst als der letzte Krümel gegessen und jeder satt war, brachen wir auf zum Hotel . Nach dem Abendessen war für einige Teilnehmer Party in die Baumbar Kaprun angesagt, der Rest genoß den Abend etwas ruhiger im Hotel.

Zum Frühstück fanden sich die Teilnehmer nur spärlich ein, da für einige die Nacht doch sehr kurz war. Nach dem die Zimmer geräumt waren, ging es für die willigen Ski-Fahrer noch einmal auf die Piste. Im Tal war es sehr nebelig und wir konnten uns nicht vorstellen, dass oben viel besseres Wetter ist. Doch nach einer 5 minütigen Gondelfahrt waren wir über den Wolken und strahlendblauer Himmel und Sonnenschein nahm uns in Empfang.

Um14 Uhr traten wir schweren Herzens unsere Heimreise an und waren gegen 23 Uhr wieder in Erfelden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Oy,Oy,Oy war des wirrer schee!!!!!!

 

Euer Hipp-Hopp Ski-Team